Crêpes-Maker.net - alles rund um das Backen von Crêpes

Crepes Maker

Einfache Bananen-Crêpe mit heißem Honig

Gebratene Bananen und heißer Honig passen meiner Meinung nach richtig gut zusammen. Daher ist es nur logisch, diese beiden Zutaten auch in einem Crêpe Rezept miteinander zu kombinieren.

Manche Dessert-Zutaten passen unglaublich gut zusammen und schmecken in Kombination hervorragend – erwähnenswert in dieser Hinsicht wären zum Beispiel Erdbeeren und Sahne. Nicht weniger lecker schmeckt allerdings auch die Kombination aus gebratenen Bananen und heißem Honig.

Da sich die Bananen zudem auch schon in so manchem Crepe Rezept bewährt haben (zum Beispiel in der Nutella-Crêpe oder in der Mandelsplitter-Banane-Crêpe), war es somit nur logisch die Kombination aus Bananen und heißem Honig zusammen mit einem französischen Pfannkuchen auszuprobieren.

Das Ergebnis hat mich dabei positiv überrascht, da vor allem der Honig noch besser mit dem weichen Crepesteig harmoniert, als ich mir das vorgestellt hatte. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, meine Kochanleitung für die einfache Bananen-Crêpe mit heißem Honig hier mit euch zu teilen.

Auf der Suche nach Crêpes Rezepten?

In unserer übersichtlichen Rezeptsammlung finden Sie jede Menge unterschiedliche Crêpes Rezepte – sortiert nach den nützlichsten Kriterien

zur Rezeptsammlung

Neben dem guten Geschmack hat mir bei dieser Crêpe-Variation aber auch die Tatsache gefallen, dass diese im Vergleich zu anderen Desserts sehr einfach und schnell zuzubereiten ist. Vor allem an stressigen Tagen hat man somit  schnell ein köstliches Dessert angerichtet.

Zudem bietet die Crepes mit Bananen und heißem Honig den Vorteil, dass man nur sehr wenige Zutaten dafür benötigt. So habe ich selber zum Beispiel so gut wie immer Honig und Bananen zu Hause und könnte diese Nachspeise somit jederzeit auch spontan zubereiten.

Aber seht selbst:

Die Zutaten für die Bananen-Honig-Crêpe

Für den Teig dieses Rezepts braucht man dieselben Zutaten wie für die meisten anderen Crêpes auch:

Für 10 Crepes benötigt Ihr somit:

  • 200 g Mehl
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 3 Eier
  • 300 ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser
  • 50 g Butter

Für die Füllung braucht Ihr dann (wie bereits erwähnt) nicht allzu viel, lediglich:

  • 4 Bananen
  • 30 g Butter
  • Honig

Bei dem Honig verzichte ich dabei auf eine Mengenangabe, da ich das selber nach Augenmaß gemacht habe und nicht genau weiß, wie viel Honig wirklich notwendig ist – dosiert ihn am besten nach eurem Geschmack!

Die Zubereitung der Honig-Bananen-Crêpe

Wenn Ihr alles zusammen habt, könnt ihr auch schon an die Zubereitung dieses einfachen Rezepts machen. Dabei beginnt ihr ihr natürlich mit dem Anrühren des Crepesteigs:

1. Schritt – Den Teig anrühren

Dafür müsst Ihr zunächst das Mehl, die Eier, das Salz und die Hälfte der Butter (geschmolzen) in einer Schüssel vermischen.

Unter die entstehende recht zähe Masse dann nach und nach die Milch und später auch das Mineralwasser rühren, bis Ihr am Ende einen schönen glatten Teig vor euch habt.

Tipp: Falls Ihr das erste Mal eine Crêpes backt, empfehle ich Euch einen Blick auf den Artikel Crêpe Grundrezept. Dort beschreibe ich den Arbeitsschritt des Teig-Anrührens etwas genauer.

Danach könnt Ihr den Teig in eine kühle Ecke stellen, da er nun ungefähr eine halbe Stunde lang ruhen sollte.

2. Schritt – Die Crepes backen

Sobald diese 30 Minuten um sind, könnt Ihr euch auch schon an das Backen der Crêpes machen.

Dafür solltet ihr zunächst eine Pfanne oder einen Crêpe Maker erhitzen und diesen dann mit einem Teil der übrig gebliebenen Butter einfetten. Anschließend mit Hilfe einer Kelle etwas Teig aufgießen und nach und nach die einzelnen Pfannkuchen backen.

Die fertigen Crêpes lagert Ihr am besten im Backrohr bei ungefähr 50°C – darin bleiben Sie bis zum Füllen warm.

Tipp: Auch das Backen der französischen Pfannkuchen habe ich für Anfänger etwas genauer dargestellt. Den Artikel finden Sie hier: Crêpes Teig

3. Schritt – Die Bananen zubereiten

Parallel zum zweiten Schritt könnt Ihr in der Regel auch schon  mit dem Zubereiten der Bananen-Honig-Füllung beginnen. Dabei beginnt ihr mit dem Kleinschneiden der Bananen.

Anschließend die Butter in eine heiße Pfanne geben, schmelzen lassen und schließlich die Bananen hinzufügen. Diese dann so lange in der Pfanne braten bis sie langsam braun werden.

Als nächstes könnt Ihr, bevor Ihr euch ans Füllen und Falten der Pfannkuchen macht, die Pfanne von der Platte nehmen und den Honig hineingeben – dieser sollte nicht allzu heiß werden.

4. Schritt – Anrichten und Servieren

Zu guter Letzt müsst Ihr nur noch die Crêpes mit ein paar Bananenstückchen füllen und diese anschließend falten. Dabei darauf achten, dass ein paar Stückchen für das spätere Anrichten übrig bleiben.

Als nächstes die Crepes auf Teller geben, mit den restlichen Stückchen garnieren und mit dem Honig übergießen. Wer will kann das Ganze dann zum Abschluss noch mit ein paar Mandelblättchen oder etwas Schokosauce garnieren – Fertig!

Ich hoffe diese Kochanleitung schmeckt euch genau so gut wie mir!