Crêpes-Maker.net - alles rund um das Backen von Crêpes

Crepes Maker

Weihnachtliche Crêpe mit Apfelmus und Zimt

Die Kombination aus Apfel und Zimt passt hervorragend in die kalte Winterzeit – daher ist die weihnachtliche Crêpe mit Apfelmus und Zimt das ideale Rezept für Weihnachten.

In den letzten Wochen habe ich hier auf Crepes-Maker.net einige leckere Crepes Rezepte speziell für die Weihnachtszeit veröffentlicht. Beispiele dafür sind die süße Crepes mit Obst oder die weihnachtliche Ananas Crepe.  Demnächst möchte ich mit dieser Artikelserie allerdings zum Abschluss kommen, da auch hierzulande der Weihnachtsstress so langsam um sich greift.

In den nächsten Wochen muss ich mich somit wohl mehr mit den Geschenken für die Familie beschäftigen und habe daher etwas weniger Zeit mich mit dieser Website zu beschäftigen.

Aus diesem Grund möchte ich heute mein letztes Rezept für die Adventszeit mit euch teilen  – die weihnachtliche Crêpe mit Apfelmus und jede Menge Zimt.

Dieses Rezept ist dabei das einfachste der hier veröffentlichten Desserts für die Weihnachtszeit. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht auch lecker ist: Der Geschmack von Apfel und Zimt, der viele meiner Gäste an Bratäpfel erinnert, passt nämlich so gut in die kalte Jahreszeit wie kaum eine andere Zutatenkombination. Daher ist die Crêpe mit Apfelmus und Zimt eine der beliebtesten Crêpe Variationen – vor allem Kinder können davon nicht genug bekommen.

Auf der Suche nach Crêpes Rezepten?

In unserer übersichtlichen Rezeptsammlung finden Sie jede Menge unterschiedliche Crêpes Rezepte – sortiert nach den nützlichsten Kriterien

zur Rezeptsammlung

Neben dem Vorteil der einfachen Zubereitung punktet dieses Dessert zudem mit der Tatsache, dass man dafür kaum Zutaten benötigt:

Die Zutaten für die Crepes mit Apfelmus und Zimt

So braucht ihr für den Teig von 10 Crêpes nur das Übliche:

  • 200 g Mehl
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 3 Eier
  • 300 ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser
  • 50 g Butter

Für die Füllung benötigt ihr dann lediglich noch:

  • 300 ml Apfelmus
  • 3 Äpfel
  • 100 ml Orangensaft
  • Zimt
  • etwas Zucker

Die einzelnen Zutaten für dieses Rezept hat man somit in der Regel sehr schnell zusammen – ich selber habe zum Beispiel bis auf das Apfelmus fast alles immer zu Hause lagernd.

Die Zubereitung dieses Crêpes Rezepts

Sobald auch ihr alle notwendigen Zutaten zu Hause habt könnt ihr euch sofort an die Zubereitung dieses Desserts machen. Dabei beginnt ihr, wie bei Crepes Rezepten üblich, idealerweise mit dem Anrühren des Teiges:

1. Schritt – den Teig mischen

Diesen Arbeitsschritt habe ich bereits ausführlich im Artikel „Crêpe Grundrezept“ beschrieben. Daher halte ich mich hier recht kurz:

Zunächst müsst ihr das Mehl, die Eier, das Salz und die Hälfte der Butter (welche Ihr vorher schmelzen solltet) in einer Schüssel vermischen. Der entstehende Teig ist zunächst recht zäh und muss als nächstes mit der Milch und dem Mineralwasser verdünnt werden.

Dabei solltet ihr aber nicht die ganze Milch auf einmal in die Schüssel gießen, da sich der Teig dann nicht mehr richtig unterrühren lässt – somit fügt ihr die Milch am besten immer nur in kleinen Schritten hinzu.

Abschließend könnt ihr den Teig dann noch  mit etwas Zimt oder Vanillezucker verfeinern bevor ihr Ihn in eine kalte Ecke zum Rasten stellt.

2. Schritt – die Pfannkuchen backen

Nach einer halben Stunde hat der Teig dann genug geruht und ist zum Backen bereit.

Tipp: Auch diesen Arbeitsschritt habe ich in einem gesonderten Artikel etwas ausführlicher beschreiben. Diesen findet ihr hier.

Dafür müsst ihr zunächst eine Crêpes Pfanne oder einen Crêpes Maker (Geräte finden Sie im Crêpes Maker Test) vorheizen und diesen dann mit einem kleinen Stück Butter einfetten. Anschließend könnt ihr mit Hilfe einer Kelle etwas Teig aufgießen und diesen von beiden Seiten leicht braun anbacken.

Am Ende solltet ihr dann eine schöne dünne Crêpe erhalten, die ihr im Backrohr bei 50°C zwischenlagern könnt – so bleiben die Pfannkuchen warm.

3. Schritt – die Apfelmus-Füllung zubereiten

Parallel zum Backen der Pfannkuchen könnt ihr dann eigentlich auch schon mit der Zubereitung der Füllung beginnen.

Dafür zu nächst die Äpfel waschen, in kleine Stücke schneiden. Diese zunächst zur Seite geben.

Als nächstes dann das Apfelmus zusammen mit dem Orangensaft in eine Pfanne geben und leicht erhitzen. Jetzt noch mit Zimt und Zucker verfeinern und ihr seid eigentlich schon so gut wie fertig und könnt euch ans Füllen der weihnachtlichen Crepes machen.

4. Schritt – die Crepes füllen und servieren

Dafür zunächst die warmgehaltenen Pfannkuchen aus dem Backrohr holen und mit dem Afpelmus dünn bestreichen. Je nach Lust und Laune ein paar Apfelstückchen darüber streuen und die Crepes falten.

Zu guter Letzt könnt die Crepes noch mit einem kleinen Löffel Apfelmus und ein paar weiteren Apfelstückchen garnieren. Jetzt noch etwas Zimt drüberstreuen – fertig!

Ich hoffe das Dessert schmeckt euren Gästen genauso gut wie meinen. Frohe Weihnachten!